Muskulaturaufbau

Vorteile der Ausbildung mit Barefoot 

Gutes Reiten sowie eine fundierte Ausbildung des Pferdes ist für den Pferderücken von besonderer Bedeutung. Dabei kommt es nicht so sehr auf den Namen der Reitweise an, als vielmehr auf die anatomischen, die physiologischen Bedürfnisse des Pferdes. 


Ziel der Ausbildung muss sein, es dem Pferd durch Aufbau von Muskulatur möglich zu machen, unser Gewicht ohne Schaden zu tragen. Ein Pferd wird erst dann zum Reitpferd, wenn es gelernt hat den Rücken aufzuwölben. Durch dieses Aufwölben, diese Beugung der BWS, öffnen sich die Wirbelbogengelenke, die Muskulatur wird besser durchblutet und die Seitneigung der BWS wird ermöglicht.

Stört ein falsch sitzender, starrer Sattel diesen Bewegungsablauf oder sitzt der Reiter in einen Sattel zu weit hinten, kann dieses Ziel nicht erreicht werden. Der Barefoot Sattel positioniert den Reiter daher genau richtig über dem Schwerpunkt des Pferdes (BW 9-13) und lässt den hinteren Teil der BWS frei, in dem sich die Dornfortsätze annähern (BW 15-16). Das schafft optimale Vorraussetzungen für ein pferdegerechtes Reiten.

Der Barefoot-Sattel unterstützt den Muskulaturaufbau bei korrektem Training:  

Vorher – Nachher Fotos nach einem Jahr korrektem Reiten mit einem Barefootsattel

 Eine korrekte, druckfreie Ausbildungsweise kann der Barefoot Sattel allerdings nicht ersetzen!